Viel Neues und eine große Ehre

Geschrieben von Anissa Scholl am . Veröffentlicht in News

Nachdem der Reit- und Fahrverein Giengen bereits im letzten Jahr durch den Pferdesportverband Baden-Württemberg zum Verein mit dem größten Mitgliederzuwachs ernannt wurde, konnte in diesem Jahr mit einem hervorragenden dritten Platz nahtlos an das sehr gute Vorjahresergebnis angeknüpft werden.

Dieses Ergebnis spiegelt die tägliche Basis- und Vereinsarbeit wider, die der Verein Jahr für Jahr kontinuierlich ausbaut und erweitert:

Im Laufe des letzten Jahres wurde beispielsweise vom Verein und der Familie Roske, auf deren Reitanlage Brunnenfeld der Verein beheimatet ist, ein weiteres zuverlässiges Schulpony erworben, das den bestehenden Unterricht bereichert und zusätzlich auch über sportliche Qualitäten für einen Turniereinsatz verfügt. Außerdem konnte sich das Voltigierteam über ein neues, äußerst braves Voltigierpferd freuen, das schon erfolgreich im Voltigiersport eingesetzt wurde und den Kindern Sicherheit und Spaß an ihrem Sport vermitteln kann.

Ebenso neu und für die Vereinsmitglieder besonders attraktiv ist die Einführung der monatlich stattfindenden Jugendförderlehrgänge unter der Leitung von Frau Vera Roske. Diese Lehrgänge sprechen besonders ambitionierte, jugendliche Turnierreiter an und erweitern das bestehende vielfältige Lehrgangsangebot des RFV Giengen.

Eine weitere besondere Ehrung findet im Juni bei der deutschen-reiterlichen Vereinigung in Warendorf statt. Dort wird Frau Isabella Bach-Alexander, aktive Turnierreiterin und Ausbilderin im RFV Giengen, die Gebrüder-Lütke-Westhues-Auszeichnung verliehen. Diese Auszeichnung wird von der deutschen-reiterlichen Vereinigung für herausragende Leistungen im Rahmen der Trainerprüfung, in diesem Fall Trainer B Leistungssport Dressur, verliehen.