Bericht Turnier 2019

Geschrieben von Daniel Bücheler am . Veröffentlicht in News

Reiten Über 500 Starts beim Reitturnier in Giengen

Auch die Gastgeber – hier Lenny Bücheler mit Salento 4 – überzeugten beim Turnier RFV Giengen.
© Foto: Janina Sanwald

Die Schweizerin Celine Zehnder gewinnt den großen Preis der Stadt Giengen

Bei idealem Spätsommerwetter bot der Reit- und Fahrverein Giengen seinen zahlreichen Zuschauern auf der Anlage im Brunnenfeld über drei Tage erstklassigen Reitsport. Es gab über 500 Starts und die neu angebotenen Prüfungen wurden gut angenommen.

Ein Höhepunkt am Freitag war sicherlich das Punktespringen der Klasse M* mit Joker, das von der Schweizerin Celine Zehnder, die für den RFV Merklinger Alb startet, mit Carlo B 3 gewonnen wurde. Bester Vertreter aus dem Kreis war hier Philipp Huber (RFV Königsbronn) mit Graciella 57.

Beim Mannschaftsspringen der Klasse A* musste sich das Team „Brunnenfeld“ (Caroline Roske, Christina Bücheler, Lenny Bücheler und Daniel Bücheler) nur knapp den „Fantastischen 5“ (Kim Weireter, Josephine Pahnke, Andre Danzer, Lea Schönsee) geschlagen geben.

Weitere Platzierungen vom gastgebenden Verein an diesem Tag erreichten noch Caroline Roske mit Cashmake und Daniel Bücheler mit Latino van’t Laar im Punktespringen der Klasse L mit Joker und im Caprilli-Wettbewerb Enna Herrmann, Sandrine Weih, Joselia und Ella Jelli, Chantalle Reinhardt und Michelle Gerstner.

Celine Zehnder entschied auch den Höhepunkt des Turniers am Sonntagnachmittag, das Springen der Klasse M* mit Siegerrunde, den Großen Preis der Stadt Giengen für sich – diesmal mit dem Pferd Body of Steel B. Die junge Amazone war in einem spannenden Stechen mit acht Paaren nur eine knappe Sekunde schneller als der zweitplatzierte Philipp Huber (RFV Königsbronn) auf Graciella 57, der wiederum Julia Remmele (RTG Offingen) mit Fabiola 290 eine Sekunde abgenommen hatte.

Am Sonntag waren die Reiter des gastgebenden Vereins ebenfalls erfolgreich. Caroline Roske siegte mit Cashmake in der ersten Abteilung der Stilspringprüfung der Klasse L mit einer Wertnote von 8,5. Im Stilspringwettbewerb der Klasse E wurde Lenny Bücheler mit Salento 4 Zweiter. Im Führzügelwettbewerb siegte in der ersten Abteilung Louisa Hoffmann und in der zweiten Enna Haller. Weitere Platzierte in diesem Wettbewerb waren Nik Bücheler, Sophia Krickhahn, Larissa Volkert und Kimi Bücheler. Eine weitere Platzierung gelang Daniel Bücheler mit Latino van’t Laar in der Punktespringprüfung der Klasse A** mit Joker.

Samstag – der Dressurtag

Den Höhepunkt des Dressurtages, eine Prüfung der Klasse M*, gewann Margit Lober-Baudermann (RFV Frankenhardt) mit Alena 50 vor ihrer Vereinskollegin Carina Zincke auf Davalino. Vanessa Prietz (RG Kleinkuchen) entschied die Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense mit Quentin 159 und auch die Dressurpferdeprüfung der Klasse A für sich. In der Dressurprüfung Klasse A*, die Sarah Trost (RV Aalen) gewann, platzierte sich Jonas Grünert mit Levante vom RFV Giengen.

In der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A siegte das Team „Harald bitte zur Turnierleitung“ mit Silke Lippik, Kirstin Müller, Stefanie Neun und Jana Penzkofer. Hier belegte das Team „Brunnenfeld“ vom gastgebenden Verein mit Caroline Roske, Mona Feth, Christina Bücheler und Jonas Grünert den vierten Platz.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in News

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung lädt Euch der Vorstand hiermit herzlich ein.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 06.12.2017, um 20:00 Uhr im Stüble der Reitanlage Brunnenfeld statt.

Alle weiteren Informationen können der nachfolgenden Einladung entnommen werden.

Reitabzeichenprüfung am 03.11.2017

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in News

Bei der Prüfung am 03.11.2017 besteht wieder die Möglichkeit Reitabzeichen zu erwerben.

Dem nachfolgenden Terminplan können die dazugehörigen Vorbereitungstermine sowie weitere Informationen entnommen werden.

 

Lehrgang Trainerassistent - Reiten

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in News

Lehrgangstermin: 04./05.11.2017  und  10./11.11.2017

Prüfungstermin: 12.11.2017

Alle weiteren Informationen können der nachfolgenden Zeiteinteilung entnommen werden.

 

Für die Anmeldung zum Lehrgang bitte das nachfolgende Anmeldeformular verwenden.

Viel Neues und eine große Ehre

Geschrieben von Anissa Scholl am . Veröffentlicht in News

Nachdem der Reit- und Fahrverein Giengen bereits im letzten Jahr durch den Pferdesportverband Baden-Württemberg zum Verein mit dem größten Mitgliederzuwachs ernannt wurde, konnte in diesem Jahr mit einem hervorragenden dritten Platz nahtlos an das sehr gute Vorjahresergebnis angeknüpft werden.

Dieses Ergebnis spiegelt die tägliche Basis- und Vereinsarbeit wider, die der Verein Jahr für Jahr kontinuierlich ausbaut und erweitert:

Im Laufe des letzten Jahres wurde beispielsweise vom Verein und der Familie Roske, auf deren Reitanlage Brunnenfeld der Verein beheimatet ist, ein weiteres zuverlässiges Schulpony erworben, das den bestehenden Unterricht bereichert und zusätzlich auch über sportliche Qualitäten für einen Turniereinsatz verfügt. Außerdem konnte sich das Voltigierteam über ein neues, äußerst braves Voltigierpferd freuen, das schon erfolgreich im Voltigiersport eingesetzt wurde und den Kindern Sicherheit und Spaß an ihrem Sport vermitteln kann.

Ebenso neu und für die Vereinsmitglieder besonders attraktiv ist die Einführung der monatlich stattfindenden Jugendförderlehrgänge unter der Leitung von Frau Vera Roske. Diese Lehrgänge sprechen besonders ambitionierte, jugendliche Turnierreiter an und erweitern das bestehende vielfältige Lehrgangsangebot des RFV Giengen.

Eine weitere besondere Ehrung findet im Juni bei der deutschen-reiterlichen Vereinigung in Warendorf statt. Dort wird Frau Isabella Bach-Alexander, aktive Turnierreiterin und Ausbilderin im RFV Giengen, die Gebrüder-Lütke-Westhues-Auszeichnung verliehen. Diese Auszeichnung wird von der deutschen-reiterlichen Vereinigung für herausragende Leistungen im Rahmen der Trainerprüfung, in diesem Fall Trainer B Leistungssport Dressur, verliehen.

Jugendlehrgänge

Geschrieben von Anissa Scholl am . Veröffentlicht in News

Ab sofort findet einmal monatlich auf der Reitanlage Brunnenfeld ein spezieller Förder-Lehrgang für Junioren und junge Reiter bis 18 Jahre statt. Unter der Leitung von Vera Roske wird an der Verfeinerung von Sitz und Hilfengebung gearbeitet. Für die ambitionierten Turnierreiter wird gezieltes Training zur Verbesserung des vorhandenen Potentials in der jeweiligen Klasse geboten, zusätzlich kann in diesem Bereich auch an der Erlangung einer höheren Turnierklasse gearbeitet werden.

Terminabfrage und Anmeldung erfolgt bitte über Vera Roske

Tel: 0172/4041958

Unsere Weihnachtsfeier 2016

Geschrieben von Anissa Scholl am . Veröffentlicht in News

Am vierten Advent fand auf der Reitanlage Brunnenfeld wieder die alljährliche Weihnachtsfeier des Reit- und Fahrverein Giengen statt. Die Anlage war schon vor zwei Wochen von den Reitschülern und der neugewählten Jugendwartin Christina Bücheler weihnachtlich dekoriert worden. Am heutigen Sonntag konnten die zahlreichen Zuschauer und Reitsportinteressierten von Familie Roske nun in einem feierlich-festlichen Ambiente begrüßt werden.

Im Reiterstübchen bot das bewährte Damen-Team leckeren Kuchen und Glühwein an. Hier konnten es sich die Besucher in gemütlicher Runde gut gehen lassen.

Begonnen wurden die verschiedenen reiterlichen Darbietungen mit einer geführten Quadrille der kleinsten Reitschüler und Anfänger. So konnten die anwesenden Eltern und Großeltern einen schönen Einblick in die erlangten Fähigkeiten und das schon gut vorhandene reiterliche Potenzial erlangen. Mit gewohnt charmanter Art erklärte Vera Roske den anwesenden Zuschauern die Besonderheiten und Anforderungen der gezeigten Quadrille. Insgesamt nahmen 18 glücklich strahlende und stolze Kinder in 2 Abteilungen an der Quadrille teil.

Der nächste Höhepunkt des Nachmittags war ein spannendes „ Jump and Run“. 5 Teams traten zu einem Springwettbewerb an und danach war das „ Bodenpersonal“ gefragt, um so schnell wie möglich den Parcours zu Fuß zu überwinden. Die schnellste Reiter-/Läuferkombination, heute waren das Christina Bücheler und Sarah, hat den Wettbewerb gewonnen.

Danach wurden von einer jungen Reiterin im gestreckten Galopp beeindruckende Stunts beim Western-Trick-Reiten gezeigt. Hier waren Geschicklichkeit, Tempo und absolute Körperbeherrschung gefragt, um die Zuschauer in Staunen zu versetzen. Parallel konnte unsere Voltigiergruppe auf Faruk ihr Können vorführen und den Zuschauern zeigen, das turnerische Elemente durchaus mit dem Reitsport in Einklang zu bringen sind. Mit unserem ruhigen Voltigierpferd können so auch schon die Jüngsten auf spielerische Weise an den Reitsport herangeführt werden.

Der stilvolle Höhepunkt folgte mit der großen Quadrille der Dressurabteilung des RV Giengen. Unter der Leitung von Vera Roske zeigten die fortgeschrittenen Reiterinnen und Reiter in komplizierten Bahnfiguren die gelungene Harmonie zwischen Reiter und Pferd.

Zu guter Letzt kam der Nikolaus zu den Kleinen und sorgte mit seinen Geschenken für Begeisterung und ließ die Weihnachtsfeier stimmungsvoll ausklingen.